§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB

1.1 Diese Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der The Things We Do For Love GmbH (nachfolgend "Verk√§ufer"), gelten f√ľr alle Vertr√§ge √ľber die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend ‚ÄěKunde‚Äú) mit dem Verk√§ufer hinsichtlich der vom Verk√§ufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschlie√üt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Kunde im Sinne dieser Gesch√§ftsbedingungen k√∂nnen Verbraucher und Unternehmer sein (nachfolgend ‚ÄěKunde‚Äú). Verbraucher im Sinne der Gesch√§ftsbedingungen sind nat√ľrliche Personen, die Vertr√§ge zu einem Zweck abschlie√üen, der √ľberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen T√§tigkeit zugerechnet werden k√∂nnen. Unternehmer ist jede nat√ľrliche oder juristische Person oder eine rechtsf√§hige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgesch√§fts in Aus√ľbung ihrer selbst√§ndigen beruflichen oder gewerblichen T√§tigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrags

2.1 Unser Angebot, Verkauf von Waren, ist verbindlich. Mit der Bestellung der gew√ľnschten Ware gibt der Kunde ein f√ľr ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages, zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen, ab.

2.2 Die Pr√§sentation der Waren auf der Webseite des Verk√§ufers stellt kein Angebot im Rechtssinne dar, sondern lediglich eine Aufforderung an den Kunden, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben. Die bestellten Waren k√∂nnen aufgrund der technisch bedingten Darstellungsm√∂glichkeiten geringf√ľgig im Rahmen des Zumutbaren von den im Internet dargestellten Waren abweichen, insbesondere kann es hierbei zu farblichen Abweichungen kommen, soweit dies zumutbar ist.

2.3 Bei Eingang einer Bestellung in unserem Webshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Webshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gew√ľnschten Ware
  2. Eingabe Lieferadresse sowie Daten des Fahrzeughalters
  3. Auswahl von Optionen und Zubehör
  4. Bet√§tigung des Buttons ‚ÄěDaten √ľberpr√ľfen‚Äú
  5. Nochmalige Pr√ľfung bzw. M√∂glichkeit zur Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten
  6. Auswahl Zahlungsmethode
  7. Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons ‚Äěkostenpflichtig bestellen‚Äú bzw. ‚Äěmit ... zahlen‚Äú
  8. Es erfolgt die Weiterleitung zum ausgewählten Zahlungsanbieter zur abschließenden Bezahlung

Der Kunde kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Bet√§tigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen ‚ÄěZur√ľck‚Äú-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schlie√üen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir best√§tigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (‚ÄěAuftragsbest√§tigung‚Äú). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an. In diesem Zusammenhang hat der Kunde sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verk√§ufer versandten E-Mails empfangen werden k√∂nnen. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verk√§ufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden k√∂nnen.

2.4 Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen √ľber unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per automatisierter E-Mail zu. Die AGB k√∂nnen Sie jederzeit auch unter https://www.auenland.bio/agb einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgr√ľnden nicht mehr √ľber das Internet zug√§nglich.

§ 3 Preise und Versandkosten

3.1 Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot aufgef√ľhrten Preise. Die angegebenen Preise sind Endpreise, das hei√üt, sie beinhalten die jeweils g√ľltige deutsche gesetzliche Mehrwertsteuer. Bis zur vollst√§ndigen Zahlung des Kaufpreises bleibt die Ware unser Eigentum.

3.2 Die Versandkosten √ľbernimmt The Things We Do For Love GmbH, sofern nicht anders vereinbart.

3.3 Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die regelm√§√üigen Kosten der R√ľcksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zur√ľckzusendenden Sache einen Betrag von 60,00 EUR nicht √ľbersteigt oder wenn der Kunde bei einem h√∂heren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

§ 4 Waren nach individuellen Kundenwunsch

4.1 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

  • Vertr√§ge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und f√ľr deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher ma√ügeblich ist oder die eindeutig auf die

4.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

4.3 Das Widerrufsrecht gilt nicht f√ľr Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europ√§ischen Union angeh√∂ren und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses au√üerhalb der Europ√§ischen Union liegen.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

5.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

Dies gilt auch f√ľr alle zuk√ľnftigen Lieferungen, auch wenn der Verk√§ufer sich nicht stets ausdr√ľcklich hierauf beruft. Der Verk√§ufer ist berechtigt, die Kaufsache zur√ľckzunehmen, wenn der Kunde sich vertragswidrig verh√§lt, insbesondere dann, wenn der Kunde seiner Zahlungspflicht nicht fristgerecht nachkommt. Der Kunde ist nicht berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Liefergegenst√§nde ("Vorbehaltsprodukte") zu verpf√§nden, zur Sicherung zu √ľbereignen oder sonstige das Eigentum des Verk√§ufers gef√§hrdende Verf√ľgungen zu treffen.

Der Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn √ľbergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln.

§ 6 Gewährleistung

6.1 Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

6.2 Bestellte Waren k√∂nnen im Rahmen des Zumutbaren geringf√ľgig von den im Internet abgebildeten Waren abweichen. Es wird auf ¬ß 2 Abs. 2.2 dieser AGB verwiesen.

6.3 Verbraucher haben die Wahl, ob sie Nacherf√ľllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung verlangen. Der Verk√§ufer ist berechtigt, die Art der gew√§hlten Nacherf√ľllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverh√§ltnism√§√üigen Kosten m√∂glich ist und die andere Art der Nacherf√ľllung ohne erhebliche Nachteile f√ľr den Verbraucher bleibt. Bei Unternehmen leistet der Verk√§ufer f√ľr M√§ngel der Ware zun√§chst nach seiner Wahl Gew√§hr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

6.4 Schl√§gt die Nacherf√ľllung fehl, kann der Kunde grunds√§tzlich. nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder R√ľckg√§ngigmachung des Vertrags (R√ľcktritt) verlangen; daneben kann der Kunde Schadensersatz statt der Leistung verlangen. Bei nur unerheblichen M√§ngeln steht dem Kunden ‚Äď unter Ber√ľcksichtigung der beiderseitigen Interessen ‚Äď kein R√ľcktrittsrecht zu. Anstelle des Schadensersatzes statt der Leistung kann der Kunde den Ersatz vergeblicher Aufwendungen im Rahmen des ¬ß 284 BGB verlangen, die er im Vertrauen auf den Erhalt der Ware gemacht hat und billigerweise machen durfte. W√§hlt der Kunde Schadensersatz statt der Leistung, so gelten die Haftungsbeschr√§nkungen gem√§√ü ¬ß 8.2 dieser AGB.

6.5 Unternehmer m√ľssen dem Verk√§ufer offensichtliche M√§ngel der gelieferten Ware innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab Empfang der Ware anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gew√§hrleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung gen√ľgt die rechtzeitige Absendung bzw. Mitteilung. F√ľr Kaufleute gilt ¬ß 377 HGB.

6.6 Ist der Kunde Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grunds√§tzlich. nur die Produktbeschreibung des Verk√§ufers als vereinbart. √Ėffentliche √Ąu√üerungen, Anpreisung oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsm√§√üige Beschaffenheit der Ware dar.

6.7 Die Gew√§hrleistungsfrist f√ľr Verbraucher betr√§gt 2 Jahre ab Lieferung der Ware. Abweichend davon betr√§gt die Gew√§hrleistungsfrist f√ľr Unternehmer 1 Jahr ab Lieferung. Die einj√§hrige Gew√§hrleistungsfrist gilt nicht, wenn dem Verk√§ufer grobes Verschulden vorwerfbar ist, ferner nicht im Falle von dem Verk√§ufer zurechenbaren K√∂rper- und Gesundheitssch√§den und bei Verlust des Lebens des Kunden, im Falle einer Garantie sowie im Fall des Lieferregresses gem√§√ü der ¬ß 478¬† BGB. Die Haftung des Verk√§ufers nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unber√ľhrt.

6.8 Abweichend von Abs. 6.7 gilt die regelmäßige Verjährungsfrist, wenn der Verkäufer einen Mangel arglistig verschwiegen hat.

6.9 Der Verk√§ufer gibt gegen√ľber dem Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab, sofern nicht ausdr√ľcklich etwas anderes vereinbart wurde. Herstellergarantien bleiben hiervon unber√ľhrt.

§ 7 Gewerbliche Schutzrechte

7.1 Schreibt der Besteller durch bestimmte Anweisungen, Angaben, Unterlagen, Entw√ľrfe oder Zeichnungen vor, wie der Anbieter die zu liefernden Produkte fertigen soll, so √ľbernimmt der Besteller die Gew√§hr, dass durch den Anbieter die Rechte Dritter wie Patente, Gebrauchsmuster und sonstige Schutz- und Urheberrechte nicht verletzt werden. Der Besteller stellt den Anbieter von allen Anspr√ľchen Dritter frei, die diese wegen einer solchen Verletzung gegen den Anbieter geltend machen.

§ 8 Haftung

8.1 Anspr√ľche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzanspr√ľche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des K√∂rpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung f√ľr sonstige Sch√§den, die auf einer vors√§tzlichen oder grob fahrl√§ssigen Pflichtverletzung von The Things We Do For Love GmbH, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erf√ľllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erf√ľllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

8.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet The Things We Do For Love GmbH nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrl√§ssig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzanspr√ľche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des K√∂rpers oder der Gesundheit.

8.3 Die Einschr√§nkungen der Abs√§tze 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erf√ľllungsgehilfen von The Things We Do For Love GmbH, wenn Anspr√ľche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

8.4 Soweit die Haftung vonThe Things We Do For Love GmbH in diesen Allgemeinen Gesch√§fts- und Lieferbedingungen ausgeschlossen oder eingeschr√§nkt ist, gilt dies auch f√ľr die pers√∂nliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erf√ľllungsgehilfen von The Things We Do For Love GmbH.

8.5 Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unber√ľhrt.

§ 9 Widerrufsrecht

9.1 Widerrufsbelehrung:

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

9.2 Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gr√ľnden diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

9.3 Um Ihr Widerrufsrecht auszu√ľben, m√ľssen Sie uns (The Things We Do For Love GmbH, Wiener Str. 1, 73430 Aalen) mittels einer eindeutigen Erkl√§rung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) √ľber Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie k√∂nnen daf√ľr das beigef√ľgte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung √ľber die Aus√ľbung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

9.4 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, exklusive der Lieferkosten, unverz√ľglich und sp√§testens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zur√ľckzuzahlen, an dem die Mitteilung √ľber Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. F√ľr diese R√ľckzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der urspr√ľnglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdr√ľcklich etwas anderes vereinbart. Wir k√∂nnen die R√ľckzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zur√ľckerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zur√ľckgesandt haben, je nachdem, welches der fr√ľhere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverz√ľglich und in jedem Fall sp√§testens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns √ľber den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an unser Retourenlager (Adresse: The Things We Do For Love GmbH, Wienerstr. 1, 73430 Aalen) zur√ľckzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der R√ľcksendung der Waren. Sie m√ľssen f√ľr einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Pr√ľfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zur√ľckzuf√ľhren ist.

9.5 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

Vertr√§ge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und f√ľr deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher ma√ügeblich ist oder die eindeutig auf die pers√∂nlichen Bed√ľrfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Muster-Widerrufsformular

  • An The Things We Do For Love GmbH, Wiener Str. 1, 73430 Aalen, info@auenland.bio, Deutschland
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag √ľber den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 10 Schlussbestimmungen / Streitschlichtung

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschlie√üen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gew√§hrte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gew√∂hnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. ¬ß¬ß 1910, 91 TDSG bleibt unber√ľhrt.

10.2 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des √∂ffentlichen Rechts oder ein √∂ffentlich-rechtliches Sonderverm√∂gen, ist Gerichtsstand f√ľr alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das an dem Gesch√§ftssitz des Verk√§ufers zust√§ndige Gericht, sofern nicht ein ausschlie√ülicher Gerichtsstand gegeben ist. Der Verk√§ufer ist jedoch auch berechtigt, den Kaufmann an seinem Wohn-¬† oder Gesch√§ftssitzgericht zu verklagen. Die Zust√§ndigkeit aufgrund eines ausschlie√ülichen Gerichtsstands bleibt hiervon unber√ľhrt.

10.3 Wir sind verpflichtet, Sie dar√ľber zu informieren, dass im Hinblick auf die sog. Online-Streitbeilegung seitens der Europ√§ischen Kommission eine entsprechende Online-Plattform bereitgehalten wird. Diese Plattform k√∂nnen Sie unter folgendem Link abrufen: https://ec.europa.eu/consumers/odr. In diesem Zusammenhang sind wir dar√ľber hinaus verpflichtet, Ihnen unsere E-Mail-Adresse mitzuteilen. Diese lautet: info@auenland.bio