Suchen Icon
Warenkorb Icon
Zuckertraube (Solanum lycopersicum) Samen
Bio Siegel
Vorschaubild 1 von Zuckertraube
Vorschaubild 2 von Zuckertraube
Vorschaubild 3 von Zuckertraube

Zucker­traube

Cherrytomate

Solanum lycopersicum

Mehrtriebige Cherrytomate mit langen Rispen

Inhalt: 12 Korn

Biokontrollstelle: DE-ÖKO-006

Check IconSamenfest und nachbaufähig
aktuell auf Lager
Lieferung IconVoraussichtliches Lieferdatum: 27.06.2024

Bei Bestellung bis 12:00 Uhr

3,95 €
Preise inkl. MwSt. zzgl. 3,45 € Versandkosten*

Beschreibung

Die 'Zuckertraube' ist eine faszinierende Stabtomate mit Ursprung in Deutschland, deren genaue Herkunft und Züchter größtenteils im Dunkeln liegen. Im Jahr 1994 erhielt sie ihre Sortenzulassung und hat sich seither im Erwerbsanbau etabliert. Der amerikanische Tomatenliebhaber Andrew Still stellte sie im SSE Jahrbuch 2008 vor, und seitdem hat die 'Zuckertraube' auch in den USA an Bekanntheit gewonnen.

Diese Sorte zeichnet sich durch die Produktion von leuchtend roten, zuckersüßen Kirschtomaten aus. Die Pflanzen weisen normales Laub, einen schlanken Wuchs und beachtliche Höhen von über 2 Metern auf. Mit einer Zeitspanne von etwa 55 Tagen von der Befruchtung bis zur Erntereife zeigt die 'Zuckertraube' eine beeindruckende Frühreife. Die Tomaten selbst sind relativ gleichmäßig, 3 bis 4 cm groß und können bis zu 25 g wiegen.

Mit runden Früchten, 2 Fruchtkammern und 5 bis 6 Kelchblättern bietet die 'Zuckertraube' eine ansprechende äußere Erscheinung. Das saftige Fruchtfleisch, umhüllt von einer dünnen, weichen Haut, macht den Genuss dieser Tomaten zu einem Geschmackserlebnis. Der Geschmack ist dabei aromatisch, fruchtig und süß.

Obwohl der genaue Züchter unbekannt ist, hat die 'Zuckertraube' ihren Platz in verschiedenen Saatgutfirmen gefunden, darunter die österreichische Reinsaat KG, die sich auf die Vermehrung dieser Erhaltersorte spezialisiert hat. Diese Sorte ist seit 1994 aus dem Repertoire von Tomatenliebhabern nicht mehr wegzudenken und hat sich auch im Bioanbau fest etabliert. Es ist wichtig zu beachten, dass gelegentlich die Bezeichnung 'Mexikanische Honigtomate' als Synonym für die 'Zuckertraube' verwendet wird, obwohl es sich um eigenständige Sorten handelt.

Als indeterminierte Sorte wächst die 'Zuckertraube' unbegrenzt und kann beeindruckende 300 cm Höhe erreichen. Mit ihrem starken Wuchs und der Möglichkeit, bereits ab Mitte bis Ende Juni Früchte zu ernten, macht sie sich zum Favoriten unter Tomatenliebhabern, deren Erntezeit bis zum ersten Frost anhält.

Aussaat­kalender

123456789101112
Voranzucht innen oder unter Glas
Erntezeitraum

Details

Bio

Entspricht der EU-Öko-Verordnung

Samenfest

Sortenfest - Kein F1-Hybride

Geschmack

Sehr aromatisch

Andere Kunden kauften

Kundenbewertungen

Günstiger Versand

Günstiger Versand ab 3,45 €*

Schneller Versand

Super schneller Versand innerhalb 24h

Bio-Saatgut

Alle unsere Samen sind von bester Bio-Qualität

Top Service per WhatsApp

Unkomplizierter Service per WhatsApp

Express Checkout

Express Checkout mit PayPal, Amazon etc.

Zahlungs­methoden

Versand

  • Kostenloser Versand ab 40 €
  • Günstiger Versand ab 3,45 € ℹ️
  • Versand innerhalb von 24 h
Lieferung IconVoraussichtliches Lieferdatum: 27.06.2024

Bei Bestellung bis 12:00 Uhr

Vom Tomatensamen zur Ernte

1. Tomaten aussäen

Anzuchttöpfe mit Erde befüllen, jeweils einen Tomatensamen säen und leicht andrücken.

Die Erde danach gut befeuchten und die Anzuchtschale z.B. mit dem Deckel schließen, damit die Erde immer gleichmäßig feucht und warm bleibt.

Die Erde und die Tomatensamen müssen gleichmäßig feucht gehalten werden.

Die Anzucht der Pflanzen macht man besser drinnen, damit die Temperaturen nicht zu kalt werden (nicht unter 8 Grad).

Nach ca. 10 Tagen sind die ersten Keimblätter zu sehen.

2. Anzucht
3. Jungpflanzen

Wenn die Pflanzen die ersten richtigen Blätter bekommen, müssen Sie in die kleinen Töpfe umgepflanzt werden.

Die Pflanzen sollten dann an der Fensterbank oder im Gewächshaus weiterkultiviert werden.

Wenn die Tomaten eine Höhe von ca. 30 cm erreicht haben, können sie in das Gemüsebeet, das Gewächshaus oder den großen Topf ausgepflanzt werden.

Nach 2 Wochen könnt ihr auch mit dem Düngen anfangen.

4. Auspflanzen
5. Pflege & Bewässerung

Durch eine Rankhilfe könnt ihr vermeiden, dass eure Pflanze abknickt. Das Ausgeizen der Seitentriebe, die zwischen Haupttrieb und Ästen entstehen, führt bei manchen Sorten zu besseren Erträgen. Gieße die Tomaten regelmäßig, aber vermeide Staunässe.

Idealerweise stehen eure Tomaten an einem sonnigen, wind- und regengeschützten Standort.

Sobald die Früchte reif sind, könnt ihr ernten und genießen!

Je nach Sorte können reife Tomaten eine andere Farbe haben. Sie sollten in etwa so aussehen wie auf der Samenpackung.

6. Ernte

Tomatensamen selbst vermehren

Samenfeste Tomaten haben den Vorteil, dass du selbst Tomatensaatgut aus den geerntneten Tomaten gewinnen kannst. Du solltest samenfeste Tomaten kaufen, wenn du dies vorhast. In der nächsten Saison kannst du dann das selbst produzierte Saatgut verwenden und musst keine neuen Tomatensamen bestellen.

Es ist wichtig, dass die Tomaten samenfest sind, da nur bei solchen Sorten die vermehrten Samen gleiche Eigenschaften wie die Mutterpflanze aufweisen. Die meisten Samen, die du kaufst, sind sogenannte F1-Hybride. Diese sind nicht für die Vermehrung geeignet, da die Eigenschaften der nächsten Generation sehr stark variieren können. Falls du unsere Samen vermehren willst: Wir handeln nur mit samenfesten Sorten, also sind alle für die Vermehrung geeignet.

Wie du samenfeste Tomatensamen vermehrst

Wenn du die Tomaten geerntet hast, schneidest du diese auf, holst die Samen (am besten mit einem Löffel) mit dem Fruchtfleisch heraus und gibst diese in ein Glas. Gebe Wasser in das Glas und warte zwei bis vier Tage, bis die Tomatensamen an den Grund des Glases sinken. Sollten einzelne Samen an der Oberfläche bleiben, kannst du diese entfernen, da sie nicht keimfähig sind.

Spüle die Samen in einem Sieb unter Wasser einmal gründlich ab und gebe sie dann auf ein Küchenkrepp. Lasse die Samen nun an einem schattigen Ort trocknen. Bis sie ganz trocken sind kann es bis zu 3 Wochen dauern. Zur Aufbewahrung benutzt du am besten eine Papiertüte (bei Plastiktüten kann es zu Schimmel kommen). Die Samen sind bis zu 5 Jahre lang haltbar, allerdings sinkt die Keimrate mit der Zeit.

Alte Tomatensorten

Wenn du in Erwägung ziehst, Tomatensamen selbst zu vermehren, solltest du vielleicht besonders über alte Tomatensorten nachdenken.

Tomaten kommen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika, werden aber auch in Europa schon Jahrhundertelang angebaut. Während es früher unzählige (meist lokale) Züchtungen von Tomaten gab, ist die Sortenvielfalt seit der Kommerzialisierung und Industrialisierung deutlich gesunken. Immer weniger wurden Tomaten selbst angebaut und immer mehr wurden industrielle Sorten verkauft, die sich gut für Transport, Lagerung und Normierung eigneten.

Heute sind alte Tomatensorten wieder voll im Trend und werden von Hobbygärtnern vor allem dafür geschätzt, dass sie ganz besonders schmecken. Alte Sorten sind aber oft auch resistenter und gut auf lokale Gegebenheiten angepasst. In unserem Shop sind alte Sorten mit der Zertifizierung von pro specie rara gekennzeichnet. So kannst du mithelfen den Genpool zu erhalten.

Sind noch Fragen offen?

Häufig gestellte Fragen

Warum Bio-Saatgut?

Die Herstellung von Biosaatgut unterliegt den strengen Richtlinien der EG-Öko-Verordnung. Unter anderem dürfen keine synthetisch-chemischen Dünger zur Kultivierung des Mutterpflanzen eingesetzt werden.

Wie hoch sind die Versandkosten?

Unsere Versandkosten für Samen betragen pauschal 3,45 €.

Für Bestellungen, die ein Paket benötigen z.B. Erde oder Anzuchttöpfe, entfallen 5,95 €.

Ab 40 € ist der Versand für dich kostenlos.

Wie lange dauert es, bis ich meine Bestellung erhalte?

Wir verschicken in der Regel innhalb von 24 Stunden. Bei reinen Saatgutbestellungen nutzen wir meist die Deutsche Post und versenden per Brief, während Pakete mit DPD versendet werden. Im Normalfall dauert es 2 - 3 Werktage, bis du deine Bestellung erhälst.

Was bedeutet Samenfest?

Aus samenfestem Saatgut können Pflanzen mit den selben Eigenschaften der Elternpflanzen gezogen werden. Pflanzt du z.B. dieses Jahr die Primabella Tomate an und erntest von ihr Samen, kannst du diese im nächsten Jahr wieder vermehren und erhältst eine Pflanze mit den selben Eigenschaften der Elternpflanzen.

Bei allen Hybriden (F1…) ist dies NICHT der Fall.

Meine Samen keimen nicht, was kann ich tun?

In unserem Shop bieten wir nur geprüftes und keimfähiges Saatgut an. Ursachen für eine ausbleibende Keimung sind in der Regel

  • Kurzes Austrocknen des Saatguts während des Keimprozesses
  • Zu geringe oder zu hohe Temperaturen bei der Keimung oder Lagerung der Samen
  • Zu feuchtes Substrat und somit Verschimmeln der Samen

Tipp: Versuche nicht sofort alle Samen zum Keimen zu bringen. Falls etwas schief geht, hast du nochmal eine zweite Chance :)

Wann säe ich das Saatgut aus?

Das kommt vor allem auf die Sorte und die Außentemperatur bzw. Jahreszeit an. Alle Informationen findest du auf dem Aussaatkalender auf der Samenpackung und hier im Shop.

Kann ich außerhalb von Deutschland bestellen?

Nein, aktuell liefern wir nur innerhalb Deutschlands.