Physalissamen kaufen

Die Physalis (Physalis sp.) gehört wie z.B. Tomaten zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Sie stammt Ursprünglich aus Peru und Chile, kann aber auch bei uns im Sommer angebaut werden. Die Früchte schmecken süßlich-bitter und sind sehr aromatisch.

Physalis "Schönbrunner Gold"
Bio Siegel
Demeter Siegel

Physalis

Schönbrunner Gold
3,95 €
Physalis "Molly"
Bio Siegel
Demeter Siegel

Physalis

Molly
3,95 €
Günstiger Versand

Günstiger Versand ab 3,45 €*

Schneller Versand

Super schneller Versand innerhalb 24h

Bio-Saatgut

Alle unsere Samen sind von bester Bio-Qualität

Top Service per WhatsApp

Unkomplizierter Service per WhatsApp

Express Checkout

Express Checkout mit PayPal, Amazon etc.

Ursprung von Physalis

Die Beeren wachsen hauptsächlich in der Andenregion von Peru und Chile. Sie wurden jedoch von Seefahrern aus der Kolonialzeit nach Südafrika gebracht, wo sie gut gediehen. Hier bauten die Ureinwohner die Früchte an. Inzwischen haben sie viele Namen: Andenbeere oder Inka-Pflaume zum Beispiel.

Physalis-Pflanzen werden zwei Meter hoch und bilden gelbe Blüten mit Flecken im Schlund. Die Frucht befindet sich in knolligen Kelchblättern, die sich während der Reifung um sie herum bilden. Andenbeeren sind Nachtschattengewächse. In wärmeren Regionen kann man sie gut in unserem Garten oder auf dem Balkon anbauen, aber nicht als Staude hier, wo der Winter kalt und frostig ist.

Der Standort

Andenbeeren gedeihen am besten in geschützten, warmen und vollsonnigen Lagen. Sie entwickeln sich gut an Hauswänden (die nachts die Wärme speichern), auf fruchtbaren Lehmböden mit viel Humus - diese Regionen haben ein mildes Klima. Pflanzen Sie die Kapstachelbeere nicht jedes Jahr an dieselbe Stelle. Auch andere Nachtschattengewächse sollten nie zuvor auf diesem Beet gestanden haben. Um die Pflanze im Haus zu züchten, setzen Sie sie zunächst in einen Blumentopf. Bringen Sie sie dann nach drinnen, sobald das kalte Wetter einsetzt - dann können Sie sich viele Jahre lang an Ihrer Andenbeere erfreuen!

Physalis zum Keimen bringen

Sie können die Samen der Andenbeeren im Januar vorpflanzen. Suchen Sie sich dazu einen hellen und warmen Ort, an dem die Erde leicht feucht gehalten wird, während Sie auf die Keimung warten - im Allgemeinen sind etwa 25 °C am besten.

Nach etwa drei Wochen können Sie die Pflänzchen auspflanzen. Andenbeeren werden nach den Eisheiligen im Mai ausgepflanzt, wenn nachts keine Frostgefahr mehr besteht. Mischen Sie beim Pflanzen ein wenig reifen Kompost in den Boden. Dann pflanzen Sie die Physalis in einem Abstand von ca. 1 m ein, denn sie wird sehr buschig. Nach dem Einpflanzen müssen Sie gut wässern.

Die richtige Pflege

Andenbeerenpflanzen sollten gut gewässert werden, Staunässe ist jedoch zu vermeiden. Das Abstechen der jungen Triebspitzen fördert ein buschiges Wachstum, während das Stützen der Triebe dazu beiträgt, dass diese nicht so leicht brechen. Nach etwa 3 Monaten können Sie die ersten Früchte ernten. Wenn sich einige von ihnen hellbraun verfärbt haben, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass es Zeit ist, sie einzupflügen - ihr Geschmack bleibt länger erhalten, wenn sie am Rebstock bleiben, bis sie so vollständig ausgereift sind.

Lecker und süß!

Am besten schmeckt eine Physalis, wenn man sie frisch von der Rebe isst. Aber auch in der Küche kann man mit dieser Andenfrucht allerlei anstellen - als Dekoration oder zu Marmeladen und Desserts verarbeitet ist sie immer lecker. Die Früchte sind köstlich, wenn sie mit anderem Gemüse gekocht werden. Jeder, der sie isst, wird begeistert sein, wie lecker sie sind.

Warum Bio Samen kaufen?

  • Keine chemisch-synthetischen Spritzmittel
  • Kein künstlicher Dünger
  • Saatgut wird nicht mit chemischen Mitteln behandelt
  • Nicht genetisch verändert

Alte Sorten

  • Sind meistens resistenter und robuster gegenüber Krankheiten und Schädlingen
  • Stellen generell weniger Ansprüche an den Boden
  • Sind samenfest und können somit einfach vermehr werden
  • Tragen zum Erhalt des Genpools bei
  • Größere Vielfalt an sekundären Pflanzenstoffen
Pro Specie Rara

pro specie rara

Ist eine schweizer Stiftung mit dem Ziel gefährdete Kulturpflanzen und Nutztiere vor dem Aussterben zu schützen.

Die Stiftung engagiert sich für die Erhaltung und Nutzung von 1400 Garten- und Ackerpflanzen, 500 Beerensorten, 1900 Obstsorten, 800 Zierpflanzensorten und 32 Nutztierrassen.

Sind noch Fragen offen?

Häufig gestellte Fragen

Warum Bio-Saatgut?

Die Herstellung von Biosaatgut unterliegt den strengen Richtlinien der EG-Öko-Verordnung. Unter anderem dürfen keine synthetisch-chemischen Dünger zur Kultivierung des Mutterpflanzen eingesetzt werden.

Wie hoch sind die Versandkosten?

Unsere Versandkosten für Samen betragen pauschal 3,45 €.

Für Bestellungen, die ein Paket benötigen z.B. Erde oder Anzuchttöpfe, entfallen 5,95 €.

Ab 40 € ist der Versand für dich kostenlos.

Wie lange dauert es, bis ich meine Bestellung erhalte?

Wir verschicken in der Regel innhalb von 24 Stunden. Bei reinen Saatgutbestellungen nutzen wir meist die Deutsche Post und versenden per Brief, während Pakete mit DPD versendet werden. Im Normalfall dauert es 2 - 3 Werktage, bis du deine Bestellung erhälst.

Was bedeutet Samenfest?

Aus samenfestem Saatgut können Pflanzen mit den selben Eigenschaften der Elternpflanzen gezogen werden. Pflanzt du z.B. dieses Jahr die Primabella Tomate an und erntest von ihr Samen, kannst du diese im nächsten Jahr wieder vermehren und erhältst eine Pflanze mit den selben Eigenschaften der Elternpflanzen.

Bei allen Hybriden (F1…) ist dies NICHT der Fall.

Meine Samen keimen nicht, was kann ich tun?

In unserem Shop bieten wir nur geprüftes und keimfähiges Saatgut an. Ursachen für eine ausbleibende Keimung sind in der Regel

  • Kurzes Austrocknen des Saatguts während des Keimprozesses
  • Zu geringe oder zu hohe Temperaturen bei der Keimung oder Lagerung der Samen
  • Zu feuchtes Substrat und somit Verschimmeln der Samen

Tipp: Versuche nicht sofort alle Samen zum Keimen zu bringen. Falls etwas schief geht, hast du nochmal eine zweite Chance :)

Wann säe ich das Saatgut aus?

Das kommt vor allem auf die Sorte und die Außentemperatur bzw. Jahreszeit an. Alle Informationen findest du auf dem Aussaatkalender auf der Samenpackung und hier im Shop.

Kann ich außerhalb von Deutschland bestellen?

Nein, aktuell liefern wir nur innerhalb Deutschlands.